„Grün statt Grau“ – naturnaher Garten statt Schotterpiste!

Prämien für die 10 am besten umgesetzten Gärten.

Die Stadt Wesseling startet den Wettbewerb „Grün statt Grau“. Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen in Wesseling, die ihren Schottergarten oder Schottervorgarten in einen naturnahen Garten umgestalten möchte, können teilnehmen.

Prämiert werden die 10 am besten umgesetzten Gärten:
Platz 1: 500 €
Platz 2: 200 €
Platz 3: 100 €

Für die Plätze 4-10 winken Gutscheine im Wert von 25 €.

Bei der Bewertung der umgestalteten Gärten durch eine fachkundige Jury zählen

  • Größe der entsiegelten und umgestalteten Fläche – mindestens 5 qm
  • Anzahl mehrjähriger Pflanzen und heimischer Arten
  • Immerblühender Garten
  • Schaffung neuer Biotope
  • Gärtnern ohne Gift und Torf
  • Regenwassernutzung

Erforderlich für die Teilnahme sind eine kurze Beschreibung mit Pflanzenliste und aussagekräftige Vorher-Dabei-Nachher-Bilder.

» Hier können Sie sich anmelden

Einsendeschluss ist der 30.06.2022.

» Flyer zum Wettbewerb „Grün statt Grau“

Die Stadt Wesseling möchte mit dem Wettbewerb „Grün statt Grau“ auf die Problematik von Schottergärten aufmerksam machen und einen kleinen Anreiz zum Umdenken schaffen.

Gerne berät Sie die Stadt Wesseling rund um die Vorteile eines grünen Vorgartens:
Amt für Umwelt, Klimaschutz und Grünflächen
67(at)wesseling.de
02236 701-337 oder -318